Archiv der Kategorie: Wandern mit dem Hund

Hundewanderung um den Tiefen Bugsinsee am 28.08.2017

Der Tiefe Bugsinsee ist durch einen Bahndamm zweigeteilt und liegt im Naturschutzgebiet Schorfheide-Chorin nahe der Autobahn A14 Ausfahrt Chorin.

Ein Tunnel unter dem Bahndamm eignet sich zur Unterquerung wenn er ausgetrocknet ist. Andernfalls muß man die Bahngleise überqueren. 

Das Wasser ist klar aber der Seeboden ist mit dicker Sedimentschicht bedeckt, die beim Baden aufgewühlt wird. Am See gibt es auch einen Campingplatz eines FKK-Vereins.

Die Wanderwege sind nicht geräumt und nicht beschildert. 

Fazit: Wegen der nicht geräumten Wege (umgestürzte Bäume etc.) erfordert die Wanderung eine gute Kondition. Man genießt aber dafür pure Natur.

Die Tour um den Tiefen Bugsinsee und weiter Fotos

Hundewanderung um den Großen Zechliner See am 13.08.2017

Der Zechliner See liegt nordwestlich von Rheinsberg im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Er steht unter Naturschutz und ist ca. 1,8 qkm groß und mißt an der tiefsten Stelle 35 Meter.

 

Durch den Zechliner Kanal besteht nach Westen eine Verbindung zum Schwarzen See und über den Repenter Kanal nach Osten zum Zootzensee. Damit sind die Berliner Gewässer und die Müritz erreichbar.

 

Der See ist beliebtes Wassersportgebiet mit mehreren Campingplätzen. Das Wasser ist klar und um den See führt ein ausgeschilderter Rundwanderweg.

Fazit: Eine sehr schöne Wanderung, die aber aufgrund der Länge von über 10 km Länge eine ausreichende Kondition erfordert.

Die Tour um den Zermützelsee

Hundewanderung von Zehdenick um den Kinderstich am 08.08.2017

Vom Stadtzentrum in Zehdenick ging es erst einmal zum Ortsausgang Richtung Mildenberg und dann weiter entlang großer Wiesen neben der Eisenbahnstrecke bis zur Brücke über die Havel.

Danach beginnt der schönste Abschnitt zwischen Havel und Kinderstich. Ein idyllisch schmaler Weg und Wasser zu beiden Seiten.

Am Ende des schmalen Weges öffnet sich dann ein Blick über die Havel.

In der Nähe der Marina in Zehdenick trifft man dann auch auf Wassersportler und ein wenig weiter überquert man dann eine Fußgängerbrücken mit Blick auf das Havelschloss.

In Zehdenick überqueren wir noch die Klappbrücke Richtung Zentrum zum Ausgangspunkt der Tour.

Fazit: Der erste Abschnitt an der Bahnstrecke ist ohne nennenswerte Höhepunkte, doch der Rest der Tour entschädigt für die Mühen. Sollte man mal gemacht haben.

Die Tour um den Kinderstich

Wanderung in Liebenberg am 06.08.2017

Liebenberg ist ein kleiner Ort in Landkreis Oberhavel und bekannt durch das Schloss und Gut Liebenberg. Dort startet die Rundtour zurerst durch den Schlosspark der auf den Landschaftsgestalter Lenné zurückgeht. Weiter geht es durch das Gut Liebenberg mit Köhlerhütte, Gänsen, Hühnern und Schafen in den angrenzenden Forst. 

Nach Überquerung der Landstraße führt der Weg um den Weißen See und weiter durch den kleinen Ort zurück zum Ausgangspunkt am Schloss Liebenberg.

Fazit: Eine kleine Wanderung in reizvoller Umgebung.

Die Tour in Liebenberg und weitere Fotos

Hundewanderung Briesetal und Briese-See am 04.08.2017

Die Briese ist ein kleiner, nicht schiffbarer Nebenfluss der Havel. Die Briese entspringt auf dem westlichen Barnim im Wandlitzer See und durchfließt danach den Rahmer und den Lubowsee.

Ihr Lauf wird weitgehend von einer Glazialen Rinne vorgegeben. Er führt weiter durch den Briesewald, einen Erlenbruchwald.

Die Briese durchquert dann das Zentrum von Birkenwerder und mündet in der Nähe der westlichen Ortsgrenze zu Hohen Neuendorf in die Havel.

Die kleine Wanderung von 3,4 km beginnt und endet am Ortsrand von Borgsdorf und führt um den Briesesee herum. Ein interessanter Abschnitt eines Naturwanderweges war leider wegen Überflutung gesperrt. Am Briesesee lockt eine Badestelle zum Baden ein. 

Fazit: Eine schöne kleine Tour in reizender Landschaft.

Die Tour im Briesetal