Schlagwort-Archive: Zermützelsee

Hundewanderung um den Zermützelsee am 04.07.2017

Die Wanderung beginnt und endet im Ort Zermützel. Die Tour führt gegen den Uhrzeiger um den Zermützelsee. Die erste Strecke bis zur Rhinbrücke ist nicht sehr spannend, da man kaum einen Blick auf den See erhaschen kann. Der Blick ist von Ansiedlungen am Seeufer versperrt. 

Nach der Rhinüberquerung führt die Wanderung durch den Wald aber da ist der Blick durch starken Schilfbewuchs versperrt. Im weiteren Verlauf kommt man am Teufelssee vorbei, der sehr idyllisch in der Landschaft eingebettet ist. Danach erreicht man bereits einen großen Campingplatz. 

Um weiter den See zu umwandern muß man den Zulauf „Rottstielfließ“ überwinden. Die einzige Brücke befindet sich aber bei der Förtserei Rottstiel am Tornowsee, was einen erheblichen Umweg bedeutet. 

Erreicht man wieder den Zermützelsee, ist man auch gleich am Waldmuseum Stendenitz angekommen. Unmittelbar daneben findet man die Waldschenke, eine Gaststätte direkt am See gelegen mit Bootssteg und Garten. 

Nach Käsekuchen und Kaffee ging es weiter Richtung Stendenitz und dann über eine weitere Rhinbrücke zurück nach Zermützel zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Fazit: Der See ist eine Perle in der Ruppiner Schweiz. Schade nur, dass alles auf Ferientourismus ausgerichtet ist. Große Teile des Weges führt über Wege, die auch von Autos genutzt werden dürfen, da große Teile des Sees mit Seegrundstücken zugebaut sind.

Weiter Fotos vom Zermützelsee

Die Tour um den Zermützelsee

Hundewanderung am Rhin von Alt-Ruppin zum Zermützelsee am 12.05.2017

Eigentlich wollte ich nur um den Molchosee wandern aber in Molchow angekommen, musste ich feststellen, dass die Brücke über den Rhin wegen Sanierung gesperrt ist.

Nun nahm ich erst einmal im River Café einen Kaffee.

Während der Sperrung kann man das River Café nicht über Molchow erreichen sondern nur von der Schleuse Alt-Ruppin aus an der westlichen Uferseite bis zum River Café fahren. In Alt-Ruppin ist dies speziell ausgeschildert.


Nach dem Kaffee habe ich mich entschlossen am Rhin entlang bis zum Zermützelsee weiter zu wandern, denn dort gibt es die nächste Brücke. Ich wollte dann eine Mittagspause vor dem Rückweg einlegen und suchte nach einem Restaurant in Zermützel, einem beliebten Ferienort. Nach vergeblicher Suche fragte ich einen Anwohner und der erklärte mir, dass es nur ein Restaurant auf der anderen Seeseite am Campingplatz gibt. Also machte ich kehrt und fand nach einiger Zeit das Waldhaus und das ersehnte Mittagsmal.

Auf dem Rückweg passierte ich dann die Brücke zum dritten Mal. Jetzt ging es auf der anderen Rhinseite Richtung Molchow und weiter zurück nach Alt-Ruppin.

Dort an der Schleuse konnte ich den Rhin wieder überqueren um an das abgestellte Auto zu gelangen nach über 16 km und fast 6 Stunden.
Fazit: Ein Besuch im River Café lohnt sich immer wieder und das Waldhaus am Zermützelsee ist ebenso zu empfehlen. Dort gibt es auch WLAN!

Weitere Fotos vom Rhin

Die Tour am Rhin